Mit den Augen eines Cheerleaders

Samsung Frankfurt Universe vs Milano SeamenMonatsbericht Mai

Der Monat Mai hielt für uns viele Highlights bereit: Unser erstes Heimspiel stand vor der Tür, Auswärtsfahrten in den Norden nach Berlin und in den Süden nach Kempten bei sommerlichen Temperaturen. Nachdem wir bei dem Auswärtsspiel in Stuttgart so richtig Lust auf die Saison bekamen, war die Vorfreude auf das erste Heimspiel umso größer! Bereits früh morgens trafen wir uns im Stadion, um gemeinsam zu frühstücken und Kraft für den anstrengenden und langen Tag zu sammeln. Nach der Stärkung ging es auch direkt zum Sideline-Training. Wir gingen noch einmal alle kleinen Tanzsequenzen durch, damit sie später vor dem großen Publikum perfekt saßen. Für das erste Heimspiel hatte sich unsere Trainerin etwas ganz Besonderes ausgedacht: die Pregame-Show bestand nicht nur aus den Samsung Frankfurt Universe Stunt Cheerleaders und uns, wir hatten außerdem die Rhein Main Rockets Cheerleaders, die Bad Homburg Sentinels Cheerleaders und die Darmstadt Diamonds Cheerleaders zu Gast, um mit über fünfzig Cheerleadern auf dem Feld eine tolle Show zu performen!

Dementsprechend nervenaufreibend war die gemeinsame Generalprobe Samsung Frankfurt Universe vs Milano Seamen auf dem Spielfeld. Am Ende verlief das Training erfolgreich und wir waren alle wahnsinnig aufgeregt, wie die Wirkung der Show sein würde! Die restlichen Stunden bis zum Kick Off verbrachten wir damit, uns zu schminken und die Haare zu stylen. Einer von uns wurde eine ganz besondere Ehre zu teil. Bianca durfte zusammen mit einer Cheerleaderin aus dem Stunt- Team den Football ins Stadion bringen und das nicht auf einem gewöhnlichen Weg, sondern mit einem Helikopter inklusive eines kleinen Rundflugs über das Stadion. Die Pregame- Show war auch ein toller Erfolg und das Publikum war begeistert. Dann hieß es endlich Kick Off zum ersten Heimspiel der Saison. Der einsetzende Regen schreckte uns nicht ab und wir performten unsere Choreografien vor den begeisterten Fans. Der Sieg von SAMSUNG Frankfurt Universe war der perfekte Abschluss eines tollen Spieltages! Nach dem erfolgreichen aber auch anstrengenden Tag ging es mit dem Training direkt weiter. Die nächsten Auswärtsfahrten, Heimspiele und natürlich die Pregame-Shows mussten vorbereitet werden.

Eine schöne Abwechslung war der Besuch der kleinen Stella in unserem Training. Sie ist ein großer Fan von uns und verfolgt den Traum, Cheerleader zu werden. Wir brachten ihr einen kleinen Filler bei und am Ende beherrschte sie ihn nahezu perfekt! Wir haben uns über den Besuch sehr gefreut und die kleine Stella hat uns noch mal vor Augen geführt, dass man für die eigenen Träume hart arbeiten muss und sie niemals aufgeben darf. Am zweiten Maiwochenende hieß es "Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!".

Berlin Rebels vs Samsung Frankfurt UniverseZum Big 6-Spiel reisten wir bereits einen Tag vorher an, um zusammen als Team ein Wochenende in der Hauptstadt zu verbringen. Am Freitag begaben wir uns auf eine kleine Sightseeing-Tour durch Berlin, mit Cheerleaderposen vor jeder Sehenswürdigkeit. Am Tag des Spiels verzogen sich glücklicherweise alle Regenwolken und wir trafen mit insgesamt 18 Cheerleadern im Stadion ein, die Berliner mussten sich also in Acht nehmen! Die eingespielte Musik stellte uns vor einige Herausforderungen. In ungewohnten Stadien müssen wir uns immer schnell auf die Situation einstellen. Wir hatten dennoch sehr viel Spaß und das letzte Quarter konnten wir sogar in drei Lines tanzen und übertönten mit unseren "Defense-Go"-Cheers sogar die Fans. Nach einem nervenaufreibenden Spiel zog SAMSUNG Frankfurt Universe in das Finale ein. Diesen Erfolg feierten wir in einem Restaurant mit Pizza und Wein. Am nächsten Morgen fuhren wir wieder Richtung Frankfurter Heimat. Die folgende Woche trainierten wir unter sommerlichen Temperaturen und konnten unsere liebe Alex wieder aus der Babypause zurück im Training begrüßen.

Am Wochenende stand wieder ein Heimspiel an, für das Samsung Frankfurt Universe vs Stuttgart Scorpionswir intensiv die Pregame-Show zum Thema "Starke Frauen" vorbereiteten. Am Tag des Spiels schien die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Eine perfekte Voraussetzung für ein aufregendes Spiel! Wir frühstückten gewohnt gemütlich zusammen und begaben uns dann nach draußen zum Sideline- und Pregame-Show-Training. Zusammen mit den SAMSUNG Frankfurt Universe Stunt Cheerleaders verlief das Training erfolgreich und mit einem guten Gefühl ging es für uns ans Styling. Kurz vor dem Beginn des Spiels erwartete uns ein Highlight: Wir durften auf Harley Davidson-Maschinen in das Stadion einfahren! Wir nahmen hinter den Fahrern Platz und fuhren unter jubelnden Applaus eine Runde durch das Stadion. Nach diesem Adrenalinschub performten wir unsere Pregame-Show. Alles klappte perfekt und wir hatten wahnsinnig viel Spaß! Wir wechselten schnell unsere Outfits, zogen das Kostüm an und empfingen unsere Mannschaft am Einlauftunnel. Auch dieses Spiel gewannen wir haushoch. Es ist immer ein einmaliges Gefühl, die lila Hölle anzuheizen, zum Brodeln zu bringen und am Ende den Sieg mit der ganzen lila Familie zu feiern! Am Feiertag stand für fünf unserer Mädels noch ein Auftritt bevor. Diesmal traten wir nicht vor American Football-Fans sondern vor dem Publikum eines Handball-Turniers in Ober-Eschbach auf. Den Abend konnten wir mit den Besuchern des Festes bei einer Kleinigkeit vom Grill ausklingen lassen.

KemptenAm letzten Maiwochenende stand noch eine aufregende Auswärtsfahrt an und ein im wahrsten Sinne des Wortes goldener Auftritt bei der Vertriebsgesellschaft PGM Gold. Während es bei über 30 Grad für fünf Mädels mit unserer Trainerin und dem Fanclub ins schöne Allgäu ging, trafen sich die 10 Auftritt-Mädels bereits morgens zum Austausch mit den Gastgebern. Nach einer fünfstündigen Fahrt erreichten die anderen Mädels Kempten und sahen die ersten Gipfel der Berge! Um das tolle Wetter auszunutzen, fuhren wir zu einem See und machten einen Spaziergang mit Blick auf die Berge, begleitet von Kuhglockenläuten. Bei den Temperaturen zog es uns aber schnell zurück in den Schatten und wir kühlten uns mit einem kalten Getränk ab.

Währenddessen legten die Mädels in Bad Homburg einen tollen Auftritt hin. Dort eröffneten wir die Show mit Fahnen und einer vor Ort entwickelten Choreographie im goldglänzenden Outfit. Die Performance kam super an, ebenso die Fototermine in der Lobby, in der die Zuschauer Fotos mit unseren Mädels machen konnten.

Abends kehrten wir in eine Sportsbar ein, wo wir der anderen Frankfurter Mannschaft bei ihrem Spiel die Daumen drückten. Das Pokalspiel Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt ging zugunsten des BVB aus, wir hatten aber dennoch einen schönen Abend mit Burger und Cocktails.

Währenddessen folgten wir in Bad Homburg der Einladung zur After-Party inklusive dem Auftritt von Wanda.

Den nächsten Morgen leiteten die Kemptner-Mädels mit einem tollen Frühstück im 13. Stock des Hotels ein. Bei einem ausgewogenen Buffet mit Blick auf die Berge stärkten wir uns für das Spiel gegen die Allgäu Comets. Um zwölf Uhr kamen wir im Illerstadion an und bereiteten uns auf das Spiel vor. Die Hitze machte uns allerdings sehr zu schaffen. Bei über 30 Grad in der prallen Sonne zu stehen, stellte uns vor eine Herausforderung. Die zweite Halbzeit schauten wir deshalb von der schattigen Tribüne aus an und konnten den Sieg von Samsung Frankfurt Universe mal von oben miterleben. Wir hatten ein fantastisches Wochenende im schönen Allgäu! Wir fiebern nun dem Monat Juni entgegen, der gleich zwei Spitzenspiele im Frankfurter Volksbank Stadion bereithält! Wir freuen uns wie immer euch bei den Spielen anzutreffen!.

Eure Verena