Mit den Augen eines Cheerleaders

Purple TrainMonatsbericht August

Das nahende Ende der Saison bedeutete für uns keinesfalls Nachlassen! Im August standen besondere Auswärtsfahrten, tolle Events und viel Training auf dem Programm.

Zu Beginn des Monats begaben wir uns mit dem „Purple Train“ Richtung Schwäbisch Hall. Um das Spiel um die Südmeisterschaft zu einem Ereignis der besonderen Art zu gestalten, hatte SAMSUNG Frankfurt Universe einen Zug gemietet, der die ca. 400 lila Fans in das Stadion der Unicorns brachte. Eine langweilige Fahrt wurde es nicht – nach wenigen zurückgelegten Kilometern begaben wir uns in den Party-Waggon, wo die Fans schon ordentlich Stimmung machten.

In dem engen Abteil war es eine Herausforderung, unsere Choreografien Auswärtsspiel Schwäbisch Hallzu tanzen- wir hatten aber eine Menge Spaß und die Fans konnten uns hautnah erleben. So ging die dreistündige Fahrt schnell vorbei. Für jeden lila Fan war es dann wohl das nervenaufreibendste Spiel der Saison. Wir gaben unser Bestes, um die Gegentribüne anzuheizen und fieberten selbst mit. Leider ging das Spiel nicht zu unseren Gunsten aus. Die Stimmung auf der Rückfahrt war dadurch aber nicht getrübt. Ausgelassen feierten wir wieder mit den Fans- die große lila Familie ist einfach gigantisch! Wir werden uns noch lange an diese besondere Auswärtsfahrt erinnern.

Hawaii Pregame-ShowDas nächste Heimspiel stand zwei Wochen später vor der Tür. Um den Sommer noch einmal aufleben zu lassen, bereiteten wir eine Pregame-Show zum Thema „Hawaii“ vor. Für das Outfit legten wir dieses Mal selbst Hand an. Jede von uns bekam ein Stück Stoff im Blumenprint und konnte ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Am Spieltag präsentierten wir die Ergebnisse und waren begeistert von den vielen tollen Oberteilen, die entstanden waren. Nicht nur die Pregame-Show war sommerlich angehaucht, sondern auch unser Auftritt auf der Power Party. Zusammen mit unserem Maskottchen Franky hatten wir im Vorfeld eine Choreographie einstudiert, bei der wir Eis im Publikum verteilten.
Wehmut kam bei uns schon auf, da wir wussten, dass das schon das vorletzte Saisonspiel war.


Das Ende der Saison bedeutet auch Ausblick auf die kommende Saison. Infolgedessen veranstalteten wir ein offenes Training, um neue Tänzerinnen für das Team zu gewinnen. Es bestand großes Interesse und wir erlernten gemeinsam die nächste Pregame-Show. Die neuen Mädels bekamen die Möglichkeit, das erste Mal im Stadion zu stehen und die Show mitzutanzen. Wir freuen uns über die vielen talentierten Neuzugänge!

Beim Sommerfest des Deutschen Wetterdienstes waren wir auch zu Gast. Wir wurden herzlich empfangen, ernteten viel Applaus und machten viele Fotos mit den Mitarbeitern. Wir hatten einen tollen Nachmittag!

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte uns nach Marburg. Bei spät- Auswärtsspiel Marburg sommerlichen Temperaturen trafen wir im Georg-Gassmann-Stadion ein und bereiteten uns auf das Spiel vor. Allerdings verlief der Ablauf anders als geplant. Das Spiel wurde aus organisatorischen Gründen nach hinten verschoben. Da sowohl die Marburger als auch die Frankfurter Fans bereits im Stadion eingetroffen waren, fragte uns die Marburg Mascots Cheerleader, ob wir spontan in ihrer Pregame-Show tanzen wollen. So sprangen wir kurzerhand ein und haben uns sehr über diese Gelegenheit gefreut. Die Fans waren begeistert und so ließ sich die Wartezeit bis zum Kick Off gut überbrücken.

In der letzten Augustwoche erwartete uns ein ganz besonderes Highlight. Vier unserer Mädels bekamen die Chance der Einladung des Frankfurt Universe Sponsors SAMSUNG nach Berlin zu folgen, um dort Samsung Mobile Communication Präsident DJ Koh und Deputy Präsident Martin Börner zu empfangen. Der Flieger ging genau um 6.30 Uhr morgens und flog mit sieben Spielern sowie Michael und Marco Schwarzer nach Berlin Tegel. In der Hauptstadt angekommen wurden wir zu unserem Hotel gefahren und konnten dort erstmal in Ruhe frühstücken. Um 10 Uhr liefen wir im Kostüm und die Spieler in Pads und Jerseys zum Saturn am Alexanderplatz. Da der Samsung Präsident am folgenden Tag dort vorbeischauen wollte, probten wir den Empfang, damit auch nichts schiefgehen konnte. Zum Mittagessen kehrten wir in das Steakhouse Maredo ein, um uns für den Nachmittag zu stärken. Wir schauten anschließend in einem weiteren Saturnshop vorbei und verschafften uns einen Überblick über das neuste Samsung-Sortiment. Weitere Proben standen auf dem Programm. Den Abend ließen wir im „Supreme Burger & Grill“ gemütlich ausklingen. Am nächsten Tag fing der Tag gemütlich an. Um die Wartezeit bis zur Ankunft des Präsidenten zu überbrücken, zeigten wir auf dem Alexanderplatz einen Auftritt. Dann hieß es warten...eine gute Stunde später traf Samsung Mobile Communication Präsident DJ Koh mit Deputy Präsident Martin Börner ein. Sie freuten sich riesig über unsere Anwesenheit. Wir begleiteten sie die Rolltreppe hinauf zur Samsung Abteilung und standen für Fotos bereit, bis sie wieder aufbrechen mussten.

Am Nachmittag kehrten wir noch ins Hofbräuhaus Berlin ein und vertrieben uns bei einem gemütlichen Zusammensein die Zeit, bis wir zum Flughafen zurückgebracht wurden. Spät abends landeten wir mit Verspätung in Frankfurt. Wir haben zwei aufregende Tage in der Bundeshauptstadt erlebt und sind sehr dankbar über diese Möglichkeit!

Wir blicken nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf das letzte Heimspiel der Saison, freuen uns aber ganz besonders auf unsere Pregame-Show. Seid gespannt, was wir euch präsentieren werden!

Eure Verena