Mit den Augen eines Cheerleaders

Powerparty mit ChiaraMonatsbericht September

Der Monat September bedeutete für uns leider auch das Ende der Saison- dennoch stand bis zur Saison-Abschlussfeier am 28.09. noch einiges an. Am ersten Septemberwochenende fand das letzte reguläre Saisonspiel statt. Wir trafen uns in gewohnter Frühe, um gemeinsam in den Tag mit einem großen Frühstück zu starten. Das anschließende Sideline- und Pregame-Show-Training absolvierten wir in Nebelschwaden und morgendlicher Kälte. Doch glücklicherweise zeigte sich ab Beginn der Power Party die warme Herbstsonne.

Der Auftritt auf der Power Party-Bühne war unserer Chiara gewidmet, die zusammen mit Maskottchen Franky ein mitreißendes spanisches Duett tanzte. Für Chiara und Costa war es leider das letzte Spiel, da beide für ein Jahr ins Ausland gehen. Am Ende des Spieltages flossen nicht nur bei den beiden die Tränen, sondern beim gesamten Team. Doch bevor der Abschiedsschmerz eintrat, hieß es noch einmal das Publikum zu begeistern. Das gelang uns mit unserer Pregame-Show zum Thema „Country“- passend auf den Universe-Gegner Munich Cowboys abgestimmt. Zusammen mit den SAMSUNG Frankfurt Universe Stunt Cheerleaders legten wir eine tolle Show mit Cowboyhut und Jeanshotpants hin. Das Spiel war bei optimalen Wetterbedingungen ein toller Abschluss für Chiara und Costa. Wir wünschen euch auf eurem neuen Lebensweg alles erdenklich Gute und hoffen natürlich, dass wir euch als wertvolle Teammitglieder nicht ganz aus dem lila Universum verlieren werden und ihr nach eurer Rückkehr wieder das Team verstärkt!

Im September startete auch unser offenes Training im vierten Stock der Frankfurter MyZeil. Wir zogen nicht nur interessierte Blicke von den Kunden des Shoppingcenters auf uns, sondern warben junge tanzbegeisterte Mädels an, die die mit uns die ersten Basics des Cheerleadings erlernten. Wir freuen uns über jeden Neuzugang!

Traditionell waren wir auch beim Tag der offenen Tür von ProvadisAuftritt Provadis eingeladen. Neben zwei Auftritten auf der Bühne verteilten wir Flyer und machten junge Mädels auf uns aufmerksam, die wir zu unserem offenen Training eingeladen haben. Direkt im Anschluss ging es weiter nach Kronberg zum Herbstmarkt. Auch dort hielten wir Ausschau nach neuen tanzbegeisterten jungen Frauen und begeisterten mit einem Gastauftritt im Programm der Taunus-Tanzschule Kronberg die Zuschauer.

Eine Woche später trafen wir uns endgültig zum letzten Heimspiel der Saison im Stadion. Es stand das große Play Off-Spiel gegen die Dresden Monarchs an. Die Anspannung machte sich bei jedem Mitglied und Fan von Universe bemerkbar. Auf der Power Party konnten wir bei herrlichem Wetter Fotos mit den Fans machen und zeigten gleich drei Auftritte auf der Bühne, sodass sich jede Tänzerin der lila Familie noch einmal präsentieren konnte. Für die Pregame-Show hatte sich unsere Trainerin Bianka Minner wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Pregame ShowZu Gast war nämlich die Celtic Cross School of Irish Dancing Nürnberg. Dementsprechend tanzten wir zu irischen Klängen und die SAMSUNG Frankfurt Universe Stunt Cheerleader zeigten Stunts zusammen mit ihrer Juniorgruppe Purple Stars Cheerleader, während die Celitc Mädels auf ihren Holzplatten steppten. Wir ernteten viel Applaus und waren für die aufregende Partie top motiviert. Das Anfeuern von der Sideline aus kostete uns definitiv alle Nerven und am Ende machten die Purple Men den Sack zu und SAMSUNG Frankfurt Universe zog erstmals in der Vereinsgeschichte in das Halbfinale des German Bowls ein.

Eine Woche später ging es also zum Halbfinalspiel nach Braunschweig. Viel Zeit blieb für die Organisation von Übernachtungen, Reisemöglichkeiten, Kontakt zu den Braunschweiger Cheerleadern usw. blieb nicht- jetzt musste alles ganz schnell gehen. Tatsächlich konnten wir so kurzfristig mit 11 Cheerleadern unsere Fans und die Mannschaft in Braunschweig unterstützen.

Das Stadion war imposant und hinterließ Eindruck bei uns, vor allem aber Vorfreude auf die alles entscheidende Partie gegen die New Yorker Lions! Wir schauten auf der Power Party vorbei, wo wir unter dem zwar dominierenden Rot auch viel Lila erkennen konnten.

Sehr viele Universe- Fans konnten wir auf der Gegentribüne begrüßenHalbfinale in Braunschweig und wir machten mit den Fans ordentlich Stimmung. Durch die vielen Trommler und Anfeuerungsrufe erzeugten wir unsere eigene lila Hölle. Das Spiel war für jeden eine nervenaufreibende Zitterpartie. Obwohl wir so nah dran waren, haben wir das Spiel leider nicht für uns entscheiden können. Es sind viele Tränen geflossen, die Spieler haben wir aber noch mit einem Auslauftunnel geehrt. Dieses Spiel wird jeder Einzelnen in Erinnerung bleiben. Wer hätte schon gedacht, dass wir das Spiel so knapp gestalten können? Den Spaß ließen wir uns aber dennoch nicht nehmen und saßen noch in einem Restaurant gemütlich zusammen. Dort trafen wir auch auf Fans der New Yorker Lions. Man gratulierte sich gegenseitig zu dem spannenden Spiel und wieder einmal zeigte sich, dass im Football dem Slogan „Fans are Friends“ alle Ehre gemacht wird.

Den Abschluss der Saison feierten wir zusammen mit allen Spielern, Trainern, Cheerleadern von SAMSUNG Frankfurt Universe auf einem Party- Boot. In schicker Runde kamen noch mal alle zusammen und wir schipperten am Mainufer entlang. Bei tollem Essen und einer großen Getränkebar konnten wir den Blick auf die Frankfurter Skyline genießen. Die Live-Band heizte die Stimmung ordentlich an und so tanzten wir ausgelassen. Gemeinsam feierten wir eine erfolgreiche, spannende und alles in einem großartige Saison!

Wir behalten jedes Heimspiel, jede Auswärtsfahrt und jedes auch noch so anstrengende Training in guter Erinnerung und möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei unserem Fanclub bedanken, der so vieles für uns möglich macht! Danke für das Organisieren der Auswärtsfahrten, Danke für die tollen Fotos und Videos, Danke, dass ihr uns immer unterstützt, wo immer ihr helfen könnt! Vielen Dank, lieber Fanclub!